Aktuelles

Klaus Brinkmann zum stellvertretenden Vorsitzenden des KIV gewählt (03.09.2022)

Am 03.09. fand die Wahl des neuen Vorstandes des Kreisimkervereins – KIV (Zusammenschluss der Imkervereine im Großraum Darmstadt-Dieburg) statt. Als Stellvertreter des neuen 1. Vorsitztenden Anton Wittersheim wurde

Klaus Brinkmann

Klaus Brinkmann vom Bergsträßer Bienenzüchterverein gewählt.

Wir wünschen dem neuen Vorstand viel Erfolg.

 

Ja ist denn schon Weihnachten ? (08.08.2022)

Die Stockwaage ist geliefert, jetzt muss sie nur noch installiert werden.

Unsere Stockwaage APIGRAPH 4.0 ist da!  Mit dieser  Präzisionswaage wird der Bergsträßer Bienenzüchtervein  e. V. Daten in das TrachtNet Projekt einspeisen. Das TrachtNet koordiniert ein imkerliches Beobachtungs-netzwerk zur automatischen Erfassung der Gewichtsveränderungen von Bienenstöcken. Ziel ist es, mit Hilfe von funkvernetzten Stockwaagen und zentraler internetbasierter Datenverarbeitung die Lebensbedingungen von Bienenvölkern und deren Aktivitäten wissenschaftlich zu dokumentieren und zu beurteilen.

Leben braucht Erinnerung (24.07.2022)

Wir sind sehr traurig und betroffen über den Tod unseres langjährigen Imkerkollegen Georg Friedrich Schildge. Er verstarb am 24.07.2022 im Alter von 87 Jahren. Georg war ein sehr aktives Vereinsmitglied, wir haben zusammen gefachsimpelt, aber auch gefeiert. Wir vermissen ihn und stehen seiner Familie in diesem großen Verlust zur Seite.

Himpelchen und Pimpelchen mal drei (12.07.  – 26.07. – 03.08.)

Es macht immer wieder Freude, Kindern die Imkerei näherzubringen. Die Hobbyimker Helma Zeh-Gasser und Alberto Gasser waren zu Gast im Naturkindergarten Himpelchen und Pimpelchen am Frankensteiner Weg in Mühltal. Die vereinseigene Schauzarge tut gute Dienste, um  das Innenleben in einem Bienenstock zu verdeutlichen. Danach gab es Honig direkt aus der Wabe auf das Brot, das war schon etwas ganz Besonderes.

Weiter ging es am 26.07. zum Naturkindergarten Himpelchen und Pimpelchen Am Klingenteich. Natürlich gab es auch hier ein Honigbrot für die Kinder der Ameisengruppe, aber die größten Attraktionen waren mal wieder die Schleuder und der Räucherer.

Zu guter Letzt waren wir am 03.08. im Kindergarten Am Pfaffenberg. Die „Libellen“, „Raupen“ und „Schmetterlinge“ waren ganz neugierig.Auch das kleine Begattungsvölkchen hat viel Aufmerksamkeit bekommen.

Vielen Dank für die Einladungen,  auch uns haben die Besuche viel Spaß gemacht – wir kommen gerne wieder!

Standschau (02.07.2022)

Die Standschau bei Klaus Brinkmann im Garten fand in kleiner aber feiner Runde statt. Bei strahlendem Sonnenschein und kühlen Getränken wurde ausführlich über Bienenhaltung diskutiert, vor allem über die anstehenden Arbeiten an den Bienenvölkern im Juli.

Nomen est Omen  (30.05.2022)

Die Anfrage kam schon vor 2 Jahren, eine Klasse aus dem Schuldorf Bergstraße, mit dem schönen Namen „Biene“ wollte sich über Imkerei informieren. Ende Mai 22 war es endlich so weit. Frau Klingenbeck, die Klassenlehrerin und Frau Göbel kamen mit fast 20 Kindern in den Bienengarten der Hobbyimkerin Helma Zeh-Gasser. 

Wie macht man eigentlich den Honig?
Wie kommt der Honig ins Glas?
Kleine Stärkung
Zum Abschluss noch ein Gruppenfoto

Aktuelle Stunden mit Kathleen Schemel (11.04. und 09.05.2022)

Frau Schemel, ausgebildete Tierwirtin der Landwirtschaftskammer Niedersachsen, Fachrichtung Imkerei, war zu Gast  bei den Imkertreffs im April und Mai. Bei den beiden sehr gut besuchten Veranstaltungen wurden aktuelle Themen, wie Behandlung der Völker im Frühjahr, Völkervermehrung und Varroabehandlung angesprochen. Nochmals vielen Dank Kathleen, die angeregten und interessierten Diskussionen haben gezeigt, dass für jeden etwas dabei war.

Adventlicher Imkertreff (3G+) – Geimpft, genesen, getestet und getroffen (13.12.2021)

Ein Höhepunkt im Vereinsleben ist der adventliche Imkertreff. Letztes Jahr mussten wir notgedrungen darauf verzichten, aber diesmal konnten wir uns unter strengen Coronaregeln treffen. Selbst das Wetter hat mitgespielt.  Glühwein und Punsch, Plätzchen, Kerzenschein, Lagerfeuer und nicht zuletzt das schöne Ambiente an der Remise haben zur guten Stimmung beigetragen und wie jedes Jahr hat uns Frau Rost mit einer netten Weihnachtsgeschichte erfreut.

 

Das Feuer brennt, jetzt können die Gäste kommen
Das Feuer brennt, jetzt können die Gäste kommen
Nur ein paar Worte und die Feier kann beginnen

Standschau bei Annette (31.07.2021)

Bei herrlichem Wetter trafen sich Imker und Imkerinnen zur Standschau und gemütlichem Beisammensein in Annettes wunderbarem Garten. Vielen Dank Annette, wir haben den Nachmittag sehr genossen.

Noch gibt es eine Beute aus Styropor, aber Annette stellt auf Holzmagazine um.

Die Blaubären waren wieder da (30.06.2021)

Auch das schlechte Wetter konnte die kleinen Blaubären nicht vom Besuch der Hobbyimkerei abhalten. Mit der Straßenbahn von Jugenheim nach Alsbach und nur ein paar Meter zu Fuß, dann waren sie schon am Ziel.

Schön, dass ihr alle da seid!
Honig direkt aus der Wabe, da konnte niemand wiederstehen.

Leben braucht Erinnerung (11. April 2021)

 

Wir sind sehr traurig und betroffen über den Tod unseres langjährigen Imkerkollegen Helmut Lippert. Er verstarb am 11. April 2021 im Alter von 92 Jahren im Kreise seiner Familie. Helmut gehörte dem Verein seit 1983 an, wir haben zusammen gefachsimpelt, aber auch gelegentlich gefeiert. Wir vermissen ihn und stehen seiner Familie in diesem großen Verlust zur Seite.

Die Blaubären und die Honigbiene (17. März 2021)

Claudia, eine Kindergärtnerin im evangelischen Kindergarten in Jugenheim, hatte die Blaubären-Gruppe schon eingestimmt. „Die kleine Biene Sonnenstrahl“ war sozusagen die theoretische Vorbereitung auf den Besuch der Hobbyimkerei der Familie Zeh-Gasser. Bei eisiger Kälte, früh am Morgen kamen 18 Kinder vorbei, um mehr über das Leben der Honigbiene zu erfahren.

 

Woher kommt der Honig?

Viele Fragen und eine ganze Stunde später gab es dann eine süße Belohnung und das Versprechen, bei gutem Flugwetter auch einmal die Bienen bei der Arbeit zu beobachten.

Lecker Honig

Insektenhotel (2020)

Bereit für die Besiedlung

Nicht nur die Imkerei, auch die Förderung der Artenvielfalt ist eine Aufgabe des Bergsträßer Bienenzüchtervereins. Im Bauerngarten in der Philipp-März Straße in Seeheim hat der Verein (mit Fördermitteln der EU) ein großes Insektenhotel errichtet. Danke an alle, die sich engagiert haben.

Historischer Fund (November 2020)

Der Verein wurde 08. Februar 1914 in Pfungstadt gegründet. Erst jetzt, über 100 Jahre später sind einige Gründungsdokumente in einem Nachlass gefunden worden. Die erste Versammlung fand am 26. April 1914 statt. Das  Protokoll wurde in der damals üblichen Kurrentschrift verfasst – ich hoffe, ihr könnt das auch lesen.

Standschau bei Markus (29.05.2018)

Die Honigräume sind gut gefüllt.

Gemütliches Beisammensein ist die Seele des Vereinslebens

Blühende Landschaften

100 jähriges Bestehen (29.05.2014)

100 Jahre Bergsträßer Bienenzüchter e.V.
Plakat zur Feier des 100 jährigen Bestehens